Langzeit-EKG

Langzeit-EKG

Beim Langzeit-EKG geht es um die Diagnose bei Beschwerden, die nur ab und zu oder in bestimmten Situationen auftreten. Auch Patienten mit immer wiederkehrenden Bewusstlosigkeit sollten ein Langzeit-EKG durchführen lassen.
Der Patient trägt über 24 Stunden oder länger ein tragbares EKG-Gerät bei sich, um ein Langzeit-EKG auszuführen. Es wird meist über zwei bis drei Kanäle abgeleitet.
In unserer Praxis stehen hierfür mehrere Geräte zur Verfügung, die auch über das Wochenende angelegt werden. Wir nutzen das Schiller medilogAR DARWIN2 Enterprise System.
Herzrhythmusstörungen werden erkannt und nachfolgend optimal behandelt.

Langzeit Blutdruckmessung

Bei dieser Blutdruckmessung kann der Blutdruck während des gesamten Tages und während der gesamten Nacht in bestimmten Intervallen automatisiert gemessen werden. Für die Untersuchung wird dem Patienten ein kleines, am Gürtel zu befestigendem Gerät mit einer Blutdruckmanschette angelegt. Dieses Gerät misst dann regelmäßig den Blutdruck. Hierbei ertönt ein hörbares Pumpgeräusch und es entsteht für ca. 15 Sekunden ein deutlicher Druck am Oberarm. In dieser Zeit sollten Sie den Arm ruhig halten.Wir nutzen das Schiller Blutdruckmessgerät BP-200 plus mit spO2 Messung sowie den BR-102+oszillomeztrisch LZ-RR-Rekorder